Aktuelle Zeit: 18. Okt 2017, 11:05

Tierquäler kam aus der Nachbarschaft

Tierquäler kam aus der Nachbarschaft

Beitragvon Sheila » 7. Apr 2011, 16:35

Tierquäler kam aus der Nachbarschaft!

Anna R. liebt Tiere über Alles. Eine Katze wird sie sich jedoch nie wieder zulegen können. Die Erinnerungen an das letzte Jahr sind einfach zu schmerzhaft.

Es war ein schöner Sommertag, als Anna mit ihrer Familie nach Hause kam – und eine grausige Entdeckung machte! Sie fanden ihren kleinen Kater Henry leblos und blutend da. Er wurde Untersuchungsberichten zufolge schwer misshandelt und getötet!

Im März diesen Jahres traf die Familie den mutmaßlichen Täter vor Gericht wieder. Es war ein direkter Nachbar der Familie, der von Augenzeugen bei seiner grausigen Tat beobachtet wurde.
Er hat anscheinend versucht den Kater mit einer Eisenstange von einem Baum zu jagen. Als dies nicht glückte, kam er mit einem Wasserschlauch zurück. Es folgte lautes Katzengeschrei und dann Stille… Mit einer Schubkarre soll er das leblose Tier vor dem Haus der Familie abgelegt haben.

Obwohl die Beweislage erdrückend ist, hielt der Mann bis zum Schluss an seiner Behauptung fest, sein Hund hätte die Katze getötet. Er wurde nun zu 50 Tagessätzen à 16€ verurteilt und zeigt nach wie vor keine Reue…
Liebe Grüße
Doris


Ein Tag ohne Tiere ist ein verlorener Tag!!!
Benutzeravatar
Sheila
 
Beiträge: 103
Registriert: 11.2010
Wohnort: Wolfsburg
Highscores: 30
Geschlecht: weiblich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron